Patenschaftsbesuch der Marinesoldatinnen und -soldaten des Einsatzgruppenversorgers Bonn

 

Herzliche Begegnung mit den Crewmitgliedern der BONN sowie Austausch von symbolischen Gastgeschenken. Links, Annett Reimers, Vorsitzende des Freundeskreises EGV BONN sowie der IO der BONN, KKpt. Sebastian Braun. Foto: H.-J. Heldt.

Am Montag, den 5. November 2018, reiste eine 16-köpfige Delegation von Marine-Soldatinnen und -Soldaten des Einsatzgruppenversorgers BONN von Wilhelmshaven in die Patenstadt Bonn. Organisiert wurde der Besuch von der Stadt Bonn, der Carl-Schurz-Grundschule, der Bonner Feuerwehr sowie dem Freundeskreis EGV BONN e.V. und Mitgliedern der REUNION Marine. Nach zwei Jahren war dies  der erste Patenschaftsbesuch einer EGV BONN-Delegation am Rhein.

Die Marine-Soldatinnen und -Soldaten erwartete unter der Führung ihres neuen Ersten Offiziers, Korvettenkapitän Sebastian Braun, ein abwechslungsreiches Programm. So besuchte die Delegation gemeinsam mit ihren Gastgebern u.a. die Dokumentationsstätte Regierungsbunker in Bad Neuenahr-Ahrweiler, den UN-Campus, die Bonner Feuerwehr und nahm an einem Martinsumzug in Tannenbusch teil. Im Alten Rathaus Bonn wurden sie beim Oberbürgermeister, Herrn Ashok Sridharan, empfangen. Dort traf die Abordnung der BONN ebenso den Bürgermeister, Herrn  Reinhard Limbach, zum Gespräch. Durch eine Stadtrundfahrt  wurde den Besatzungsmitgliedern des Einsatzgruppenversorgers ein kultureller und architektonischer Überblick über ihre Patenstadt vermittelt. Als Abschluss stand ein „Gänse-Menü“ im Parkrestaurant Rheinaue auf dem Organisationsplan ihrer Gastgeber.

Carl-Schurz-Grundschule: Marinesoldsoldaten malen Markierungen für einen Verkehrsübungsplatz auf den Schulhof. Foto: EGV BONN.

Der Bonn-Aufenthalt der Soldatinnen und Soldaten der Deutschen Marine wurde genutzt, um die Patenschaft mit der Carl-Schurz-Grundschule aus Tannenbusch zu intensivieren. Diese besteht seit April 2018. Im Oktober besuchten 16 Kinder das 174 m lange Versorgungsschiff der Deutschen Marine und seine Besatzung in Wilhelmshaven. Diese konnten sich ein Bild davon machen, wie das Bordleben von Marinesoldatinnen und -Soldaten aussieht, welche Aufgaben sie als Teil der Parlamentsarmee zu erfüllen haben und sie durften auf dem Einsatzgruppenversorger der Marine übernachten. In Bonn nun begleiteten die Soldatinnen und Soldaten des EGV BONN die Kinder wiederum beim Laternenumzug und malten Markierungen für einen Verkehrsübungsplatz auf deren Schulhof. Die Schülerinnen und Schüler zeigten ihren Enthusiasmus darüber durch Beifall aus den offenen Fenstern ihrer Klassenzimmer. Dies war für die Besatzungsmitglieder des Einsatzgruppenversorgers der emotionale Höhepunkt ihres Patenschaftsbesuches.

Altes Rathaus Bonn, Patenschaftsbesuch EGV BONN. Am Rednerpult:  OB Ashok Sridharan: Foto: H.-J. Heldt.
Altes Rathaus Bonn: Bürgermeister Reinhard Limbach, FKpt. Markus Gansow, OB Ashok Sridharan, Vorsitzende FK EGV BONN, Annett Reimers, KKpt. Sebastian Braun sowie Ehrenvorsitzender des FK EGV BONN, Botschafter a.D. Hans Joachim Heldt. Foto: Freundeskreis EGV BONN.

Der Kommandant der BONN, Fregattenkapitän Markus Gansow, kam trotz seines vollen Terminkalenders  für einen Tag an den Rhein und berichtete im Alten Rathaus Bonn über die Einsätze des Schiffes, die zurückliegende Werftliegezeit und seine Besatzung. Als Gastgeschenk erhielt Oberbürgermeister Ashok Sridharan von Fregattenkapitän Gansow eine gerahmte Knotentafel überreicht. Im Alten Rathaus fand – ebenso mit dem Kommandanten – ein runder Tisch statt. Dort beschlossen Freunde und Förderer des Marine-Schiffes und ihrer Besatzungen zukünftig noch intensiver die Patenschaft mit Leben zu erfüllen. So soll es regelmäßigen Austausch mit der Feuerwehr, den Bonner Feldjägern, dem Lions Club, dem Freundeskreis und der Patenstadt geben. Der EGV BONN wird am 30. November 2018 zu einem 5-monatigen Einsatz in die Ägäis auslaufen. Damit werden die Soldatinnen und Soldaten Weihnachten und Silvester 2018 nicht bei ihren Familien und Freunden verbringen können. Der Termin für die nächste Familienfahrt des Marineschiffes steht jedoch bereits fest: es ist der 31. August 2019.

Die Einsatzgruppenversorger der „Berlin“-Klasse, sind die größten Schiffe der Deutschen Marine, hier der EGV BONN: Foto: Bundeswehr, Thomas Twardy.

Als Flaggschiff des ständigen NATO-Einsatzverbandes Standing NATO Maritime Group 2 (SNMG 2) begann die BONN im Januar 2016 ihre Beteiligung an der Operation Active Endeavour (OAE) im östlichen Mittelmeer. Ende Februar 2016 startete man den Einsatz zur Aufklärung, Überwachung und Beobachtung von Boots- und Schiffsbewegungen in der Ägäis –  zwischen Griechenland und der Türkei. Die Standing NATO Maritime Group 2 ist ein ständiger maritimer Einsatzverband der NATO im Mittelmeer. Dieser untersteht dem NATO Allied Maritime Command (MARCOM) in London.

Zum Auslaufen der BONN am 30. November 2018 (sie wird wiederum Flaggschiff des NATO-Einsatzverbandes in der Ägäis sein) wird eine kleine Abordnung des Freundeskreises sowie Mitglieder der REUNION Marine nach Wilhelmshaven fahren, um die Soldatinnen und Soldaten der Deutschen Marine würdig in ihren Einsatz zu verabschieden. Nach heutigem Stand, wird das Schiff nach seiner Rückkehr, geplant am 4. Mai 2019, auf der Kieler Woche präsent sein. Bereits heute freuen sich alle Beteiligten des diesjährigen Patenschaftsbesuches auf den im kommenden Jahr.

Text: Reimers/ May-Barg.